Laupheimer Musikgeschichte: Stadtkapelle präsentierte ihr Jubiläumskonzert "Meiner lieben Vaterstadt Laupheim"

Einen Blick in die Laupheimer Musik- und Gesellschaftsgeschichte der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts offerierte die Stadtkapelle Laupheim bei ihrem Konzert "Meiner lieben Vaterstadt Laupheim" im nahezu vollbesetzten Laupheimer Kulturhaus. Anlässlich des 90. Gründungsjubiläums des Musikvereins Stadtkapelle Laupheim und des 125. Jahrestages der Komposition des "Hoch Schwaben"-Marsches - Erkennungsmelodie der Stadtkapelle bis heute - erinnerte das Orchester an seinen langjährigen Leiter Franz Laub (1872-1945). Die Kompositionen und Arrangements von Franz Laub boten dabei ein abwechslungsreiches Programm, das über Kammermusik, Streichorchester bis zur großen Blasorchesterbesetzung reichte.

Das Jubiläumskonzert bot den angemessenen Rahmen, um einem verdienten Musiker der Stadtkapelle zu würdigen: Josef Strohmaier blies über 60 Jahre die Tuba, davon weit über 50 Jahre bei der Stadtkapelle Laupheim. Der Musikverein Stadtkapelle ernannte ihn für seine Treue und seinen langjährigen Einsatz zum Ehrenmitglied.

Auch die Stadtkapelle selbst wurde mit einem Geschenk beehrt: Peter "Morri" Rieger, Bürgermedaillenträger der Stadt Laupheim, überreichte dem Vorsitzenden des Musikvereins ein Postkartenalbum aus dem früheren Besitz der Familie von Franz Laub.

Zurück