Gepunktet: Junge Stadtkapellenmusiker beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert"

(Kommentare: 0)

Perkussionsensemble beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" am 27.01.2018 in Ulm
Perkussionsensemble mit Noah Bloching, Sandro D'Ettore + Dominik Held beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" am 27.01.2018 in Ulm

"Jugend musiziert" ist der größte und bedeutendste Wettbewerb für jugendliche Musiker in Deutschland. In drei Runden - Regional-, Landes- und Bundeswettbewerb - stellen sich die Bewerber solistisch oder in Kammermusikensembles einer Jury. Der Regionalwettbewerb 2018 für die Landkreise Alb-Donau, Biberach und Neu-Ulm fand am vergangenen Wochenende in Ulm statt. Wiederum hatten einige jugendliche Musiker der Stadtkapelle Laupheim teilgenommen - mit großem Erfolg!

Isabel Rosteck

Isabel Rosteck trat in der Kategorie Holzblasinstrument solo mit ihrer Klarinette an. In der Altersgruppe IV - Geburtsjahrgänge 2001 + 2002- erreichte die junge Musikerin ausgezeichnete 20 Punkte und damit einen 2. Preis.

Julian Schöttler

In der Kategorie Blechblasinstrument solo trat der Waldhornist Julian Schöttler vor die Jury. In der Altersgruppe III der Jahrgänge 2003 + 2004 überzeugte sein Vortrag und wurde mit 23 von 25 möglichen Punkten belohnt. Ein 1. Preis qualifiziert den Hornisten für den Landeswettbewerb, der vom 14. bis 18. März 2018 in Bietigheim-Bissingen ausgetragen wird.

Dem Wettbewerb in der Kategorie Schlagzeug-Ensemble stellten sich die drei Stadtkapellen-Youngsters Noah Bloching, Sandro D'Ettore und Dominik Held, die Julius Weigele aus Ochsenhausen zum Quartett ergänzte. Die vier Perkussionisten schafften in Altersgruppe IV formidable 24 Punkte und damit einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

Die Stadtkapelle Laupheim beglückwünscht ihre jugendlichen Musiker zu den hervorragenden Ergebnissen!

Zurück

Einen Kommentar schreiben