Trompetende Yedi-Ritter im Allgäu

(Kommentare: 0)

Generationen von Stadtkapellen-Musikerinnen und -Musikern kennen die gute Tradition: In den Herbstferien lädt der Musikverein zu einer fünftägigen Jugendhütte ein. Und so haben auch heuer 37 Kinder, Jugendliche und Betreuer tolle Tage in Missen im Allgäu verbracht.

Der vom Jugendteam der Stadtkapelle zusammengestellte Wochenplan ließ zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommen: Auf dem Programm standen unter anderem ein Ausflug ins Erlebnis-Schwimmbad Wonnemar, eine Wanderung mit anschließender Fahrt im Alpsee-Coaster, der längsten Sommer-Rodelbahn Deutschlands, eine Fackelwanderung und bunte Spielabende.

Ihre Kreativität konnten die Teilnehmer am Mottotag„Star Wars“ unter Beweis stellen, an dem Kostüme und Weltraum-Dekoration gebastelt, Filme gedreht und viele spannende Abenteuer erlebt wurden. Einer der Höhepunkte war das ganztägige Geländespiel, bei dem die Teilnehmer in fünf Gruppen viele knifflige Aufgaben in und um Missen lösen und Geschicklichkeitsspiele bewältigen mussten.

Natürlich kam auch die Musik nicht zu kurz: An drei Vormittagen haben FlötenKids, BrassKids und Jugendblasorchester fleißig und mit viel Spass geprobt – damit man auch für die kommenden Auftritte gut gerüstet ist.

Wie jedes Jahr wurde unter den Teilnehmern am letzten Tag eine Hüttenumfrage durchgeführt, die fast nur Bestnoten hervorbrachte und klar gemacht hat: Auch im nächsten Jahr geht’s wieder nach Missen!

Der Jugendhüttenaufenthalt gehört zu den Highlights im Freizeitprogramm der Jugendabteilung der Stadtkapelle Laupheim. Neben der musikalischen Ausbildung und der Orchesterarbeit soll Spiel und Spass nicht zu kurz kommen. Aktuell sind bei der Stadtkapelle rund 80 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren aktiv. Weitere Informationen gibt es auf unseren Seiten zur Jugendabteilung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben