Pianos und PS - Das "Hup-Konzert" der Stadtkapelle

Ein Konzertprogramm rund ums Automobil, geht das?

  • Das Automobil hat Künstler immer schon fasziniert. Die Rasanz der Bewegung, die Eleganz der Erscheinung, der Klang der Motoren, der Lärm des Straßenverkehrs haben Komponisten zur Umsetzung in Musik inspiriert. Und wenn man ein Orchester mit den Möglichkeiten der Stadtkapelle Laupheim zur Verfügung hat, das diese Musik interpretieren kann, ist die Antwort eindeutig „Ja“.
  • Beim „Hup-Konzert“ am 28. April 2012 ließ die Kapelle im Nachklang zum Jubiläum „125 Jahre Automobil in Baden-Württemberg“ das vergangene Jahrhundert des Automobils musikalisch Revue passieren.

Sämtliche Werke des abwechslungsreichen Programmes sind in irgendeiner Weise vom Auto inspiriert. Die Stadtkapelle – traditionsreichstes Kulturorchester der Stadt – erinnert damit auch an die Zeit, als die Region Laupheim selbst Automobilbaustandort war (hier erfahren Sie mehr dazu: Steiger Automobilwerk Burgrieden) und an die hier bis heute bestehende Fahrzeugbau- und Zuliefererindustrie.


Weltklasse-Solisten spielen ein Meisterwerk

Die Solistinnen

Pianoduo Wang

Klicken Sie auf das Bild, um unsere Gastsolistinnen Sarah und Susan Wang besser kennen zu lernen.

Höhepunkt des Konzertes war die Aufführung - mutmaßlich die deutsche Erstaufführung - der Grand Pianola Music des amerikanischen, Pulitzer-preisgekrönten Komponisten John Adams. Das faszinierende, hochvirtuose Stück ist für die einzigartige Besetzung von gleich zwei Konzertflügeln, großem Bläserensemble, Perkussionsinstrumenten und drei Frauenstimmen gesetzt.

John Adams verarbeitet in der „Grand Pianola Music“ in genialer Form zahlreiche musikalische Einflüsse – „Wallhalla-Blech“ triftt auf „gurrende Sirenen“, Beethoven und Rachmaninoff begegnen Liberace und den Supremes. Für den äußerst komplexen Solo-Part ist es der Stadtkapelle gelungen, eines der jüngsten professionellen Klavierduos der Welt zu gewinnen. Die taiwanesisch-amerikanischen Zwillingsschwestern Sarah und Susan Wang haben bereits einige Preise bei renommierten Wettbewerben erzielt, gekrönt 2010 durch eine Preisträgerschaft beim vielleicht anspruchsvollsten Musikwettbewerb überhaupt, dem ARD-Wettbewerb in München. Für die „Grand Pianola Music“ ist das Piano Duo Wang eine Idealbesetzung, denn die beiden herausragenden Künstlerinnen haben bereits Erfahrung mit der Musik ihres Landsmannes.

Autofahrten und Ausgrabungen, Präriestadt und Paris - Ein spannendes Konzertprogramm voller Abwechslung

Im ersten Programmteil des „Hup-Konzertes“ erlebten die Zuhörer rasante Autofahrten, begleiteten George Gershwins „Amerikaner in Paris“, nahmen am explosionsartigen Wachstum einer Präriestadt teil und entdeckten mit „Hurrah! Der Kaiser kommt!“ eine marschmusikalische Rarität aus dem Jahre 1909.

Pianos und PS - Die besten Klaviere und Autos der Welt im Kulturhaus

Für die Entstehung des Hauptwerks des Musikabends hat die Vorstellung von zwei riesigen Flügeln der Firma Steinway & Sons eine Rolle gespielt. Es war der Stadtkapelle dank der Unterstützung der Kultur- und Sozialstiftung der Kreissparkasse Biberach gelungen, zwei Exemplare des vielleicht besten Konzertflügels der Welt anzumieten. Zwei 2,74 Meter lange Steinway-Flügel wurden per Spezialtransport angeliefert und von einem von der Fa. Steinway autorisierten Klaiverstimmer eingestimmt (hier finden Sie Bilder davon: Die besten Klaviere und das älteste Auto der Welt im Laupheimer Kulturhaus).

Das Kulturhaus Schloß Großlaupheim war passend zum Konzertthema mit exquisiten automobilen Ausstellungsstücken dekoriert. Das Laupheimer Autohaus Filser ermöglichte es, sich der Geschichte des Automobils anhand eines sehr alten, nämlich des Original-Nachbaus des allerersten Automobils der Welt, dem Motorwagen von Carl Benz, und eines der neuesten Erzeugnisse - dem Elektro-Smart - des ältesten Automobilproduzenten der Welt auch körperlich zu nähern.