Frühjahrskonzert 1946

Dieses Konzert war das erste der Stadtkapelle Laupheim nach dem 2. Weltkrieg und das erste unter dem neuen Dirigenten Albrecht Maier. Dieser hatte es in nur drei Monaten geschafft, mit den 19 Musikern das nachstehende Programm einzustudieren. Albrecht Maier war bereits vor dem Krieg Trompeter in der Stadtkapelle und während dem Krieg, aus dem er im Dezember 1945 zurückkehrte, bei der Militärmusik eingesetzt. Beim Publikum bestand durchaus gewisse Skepsis wegen des neuen musikalischen Leiters, doch wurde diese mit diesem Konzert weggeblasen.

So wie offensichtlich die Musiker war auch die Bevölkerung nach den Kriegswirren begierig auf ein Konzert, denn der Saal, der trotz diesbezüglicher Schwierigkeiten noch beheizt werden konnte, war übervoll besetzt und es mußten mehrere Zugaben gegeben werden.

Mit weitgehend demselben Programm gab die Stadtkapelle Laupheim am 28.04.1946 ein Konzert im Stadttheater Biberach.

Zur schwierigen Zeit nach dem 2. Weltkrieg erfahren Sie mehr in unserem Artikel im Bereich "Historie - Ereignisse".

Aufführungstermin: Sonntag, 03.03.1946 15:00 Uhr
Aufführungsort: Saal Gasthaus "zum Raben", Laupheim
Dirigent: Albrecht Maier
Mitwirkende: Stadtkapelle Laupheim
Solo-Trompete: Anton Stähle, Alois Zoller (Stadtkapelle)

Programm:

Titel Komponist

Florentiner Marsch

 

Julius Fucik

 

Medea
Ouvertüre

Franz Springer

 

Im schönen Tal der Isar
Walzer

Hanns Löhr

 

Guiseppe Verdi
Fantasie über Themen aus seinen Werken

Hermann Bohne

 

Ballettmusik aus "Rosamunde"

 

Franz Schubert

 

Hoch Schwaben
Marsch

Franz Laub

 

Allerhand aus'm Schwobaland

Potpourri über schwäbische Volksweisen

Willy Schneider

 

Siamesische Wachtparade

Charakterstück

Paul Lincke

 

Die Paradies-Vögel

Konzert-Polka für 2 Trompeten

A. Niehoff